Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Badmagazin 2012

26 | BADmagazin 2013 … und Raum zum Stillwerden. Fenster zu meiner Welt Nichts in diesem eleganten Kleinbad soll sich in den Vordergrund drängen, kei- ne Farbe, kein Objekt, kein Möbelstück, kein „Aufreger“. Das war wichtiges An- liegen der Informatikspezialistin, die sich hier in ihrem Wohnappartement einen kontemplativen Gegenpol zu ihrem stra- paziösen Reiseleben geschaffen hat. Im Berufsalltag jettet die Vielbeschäftigte für ihre Auftraggeber rund um den Erd- ball. Doch zuhause möchte sie wieder ganz bei sich selbst ankommen, absolut unbehelligt von störenden Nebengeräu- schen. Genau diese Chill-out-Atmosphä- re wurde in der Gestaltung umgesetzt, beispielsweise durch die transparente Duschlösung, bodeneben und einge- fasst in eine rahmenlose Vollverglasung. Der Unterschrank am Waschplatz, der sich mit seinem Dekor wunderbar in die ruhige Gesamtanmutung einfügt, schwebt gleichsam über dem Boden. Handtücher, Toilettenartikel und Putz- mittel sind dort untergebracht. Zur ei- gentlichen Raum-Regisseurin wird je- doch die Beleuchtung: Die symmetrisch angeordneten Deckenstrahler erzeugen ein sehr feines Licht- und Schattenspiel. Bemerkenswert sind die beiden in den Fenstersturz eingelassenen Akzent- leuchten. Sie betonen das Fenster mit seiner ebenfalls symmetrischen Spros- 2012 Badplaner des Jahres www.bukoll.de Bukoll GmbH Bäder und Wärme, 86911 Diessen/Ammersee senform. Ein solches Fenster hat neben seiner Funktion eine besondere Symbol- wirkung als Verbindung zwischen Drin- nen und Draußen, zwischen Innenraum und Außenwelt. Für unsere Nutzerin ist es insofern Ausdruck eines persönlichen wechselhaften Lebensgefühls: das Un- terwegssein in aller Herren Länder und die Rückkehr ins Eigene. Als Liebhabe- rin von Rilke-Gedichten verbindet sie Bad mit einem “Weltinnenraum“. Und manchmal erinnert sie sich der Verszei- len, wo es heißt: „Nirgends, Geliebte, wird Welt sein, als innen. Unser Leben geht hin mit Verwandlung.“

Pages