Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Badmagazin 2012

BADmagazin 2013 | 65 ­tägliche Badnutzung zum Maßstab, würde dies bei zehn­ jähriger ­Nutzungsdauer einen Mitteleinsatz von nur 1,82 € pro Person und Tag bedeuten. Also: Jeden Tag Urlaub im hei- mischen Bad und das viele Jahre! Auf gewünschten Badkomfort nicht verzichten Natürlich kann es eine Diskrepanz geben zwischen dem Bad, das ich mir leisten möchte und dem Bad, das ich mir nach Kassen­lage leisten kann. Ihr Traumbad muss deshalb kein Wolken­kuckucksheim sein. Badspezialisten bieten heute Mög­ lich­keiten einer Finanzierung. Außerdem gibt es staatliche Fördermittel. Mit den Förderprogrammen im Bereich „Bauen, Wohnen, Energie sparen“ unterstützt zum Beispiel die KfW Bankengruppe die Badsanierung: Für allgemeine Renovie- rungsarbeiten wird die Basisförderung „Wohnraum Moderni- sieren“ angeboten, für barrierereduzierende Maßnahmen im Wohnungsbestand die Förderung „Altersgerecht Umbauen“. Voraussetzung für die Förderung ist die Ausführung durch Fachunternehmen. Außerdem bieten fast alle Bundesländer entsprechende Förderungen zu den Themen „Nachhaltig sanie­ren und renovieren“ sowie „Altersgerechtes und barri- erefreies Wohnen“ an. Nicht zu vergessen: der ­Steuerbonus auf Handwerkerleistungen. Was kostet ein Bad? Eine entscheidende Frage. Doch pauschal kann man darauf nicht antworten. Denn der Preis ist so individuell wie es die Gestaltungswünsche der Badnutzer sind. Viele Faktoren kom- men zusammen: die Größe des Raumes, die Ausstattung, die Materialien, die Technik, Zahl und Qualität der Sanitärobjekte, die Planungs- und Handwerkerleistungen (Badplaner, Instal- lateur, Elektriker, Fliesenleger, Maler, Maurer) und anderes mehr. Eine große Bandbreite hinsichtlich der Aufwendungen, ähnlich vergleichbar einem Reisevorhaben: Soll es mit dem Wanderrucksack auf den Großen Arber gehen oder mit spe- zieller Bergsport-Ausrüstung auf den Mount Everest? Jugend- herberge oder 4-Sterne-Wellness-Hotel? Campingurlaub oder Kreuzfahrt? Die Geschmäcker und Erlebniswünsche sind ver- schieden. Und doch gibt es Orientierungspunkte … Urlaub im Zuhause-Bad für rund 2 € pro Tag Der Tabelle auf dieser Seite können Sie solche „Wegmarken“ entnehmen. Die rund 2 €, die wir hier nennen, mögen ver- blüffen, sind aber nicht aus der Luft gegriffen: Nehmen wir an, eine Kleinfamilie mit drei Personen gönnt sich alljährlich einen 14-Tage-Urlaub und investiert dafür 2000 €. Auf zehn Jahre gerechnet summiert sich die Reiselust auf 20 000 €, eine Größenordnung, die dem Anschaffungswert eines ver- nünftigen Komfortbades entspricht. Nimmt man nun die „Was kostet (m)ein Bad?“ BADmagazin 2013 | 65 10 000 € 20 000 € 30 000 € 40 000 € 50 000 € 60 000 € 70 000 € 80 000 €0 9500 € - 12 000 € 11 000 € - 18000 € 26 000 € - 45 000 € 40 000 € - 80 000 € 17 000 € - 28000 € Durchschnittliche Mindest- und Höchstpreise für Komplettbäder Luxusbad Premiumbad Komfortbad Standardbad Basisbad … oder: „Wieviel Urlaub will ich zuhause erleben?“

Pages