Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Badmagazin 2012

BADmagazin 2013 | 67 Karen und Herbert sind Steuerberater wie sie im Buche stehen. Sie lieben die Ordnung. Bei ihnen muss alles schlicht und gerade, eben korrekt sein. So auch in ihrem Gäste-WC. Es ist klar struktu- riert. Um dieses Erscheinungsbild noch zu verstärken, wurden in die Wand und in die Möbel rote Bezugslinien eingelas- sen, die das Bad wie der sprichwörtliche „Rote Faden“ durchziehen. Ein Spiegel entlang der Wand über dem Wasch­ becken sorgt für mehr Tiefe im Raum. Unterstützt wird dieser Effekt durch die gegenüberliegende Wand, die durch die edle Spachteltechnik einen ruhigen Raum­eindruck vermittelt. Nichts lenkt von der klaren Linie ab, selbst Bad­ accessoires wie die Klopapierrolle sind versteckt im Drehschrank neben dem WC integriert. Zusätzlicher Stauraum findet sich in den maßangefertigten Deckenschränken und der Waschbeckenunterkonstruktion.­Die Spezialität dieser Sonderanfertigungen ist, dass sie nicht parallel zur Wand ver- laufen, sondern in Richtung WC immer Wie viel Klischee steckt in uns? Die Bilanz stimmt breiter werden: Sie geben dem Raum eine abgeschrägte Form, die das sonst so streng erscheinende Bad auflockert. „Das zeigt, dass wir, auch wenn wir die Ordnung und klare Strukturen lieben, von Zeit zu Zeit gerne auch mal schräg drauf sind,“ lacht Karen und Herbert schiebt nach: „Am Ende des Tages muss halt die Bilanz stimmen“. Badstory 10 Fritzsche – DIE BADGESTALTER 07580 Braunichswalde www.fritzsche-die-badgestalter.de

Pages