Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Badmagazin 2012

BADmagazin 2013 | 79 Was machen, wenn „quadratisch, prak- tisch, gut“ bei der Badplanung daheim einfach nicht funktioniert? Genau mit diesem Problem sahen sich die alleinerziehende Lisa und ihre drei und fünf Jahre alten Töchter konfron- tiert. Das Bad ist klein, verwinkelt und hat zu allem Überfluss noch eine Dach- schräge. Doch das sollte sie nicht daran hindern, ihr Traumbad zu realisieren. Um möglichst viel Platz zu sparen, wur- de an der Schrägwand ein Waschbe- cken mit Unterschrank angebracht, da- neben findet sich ein maßangefertigter Einbauschrank, der für viel Stauraum sorgt. Der Spiegel links und rechts ne- ben dem Schrank vergrößert den Raum optisch. Auch die helle Farbgestaltung und die punktuelle Ausleuchtung durch LED-Spots lassen den Raum großzü- giger erscheinen. In die Nische unter der Dachschrä- ge wurde eingefügt, was sich die drei Frauen so sehnlichst wünschten: eine Gemeinsames Baden ist das Höchste der Gefühle. Planschen mit Frauenpower DIE BADGESTALTER, Ina Säuberlich, 01259 Dresden www.die-badgestalter.com Badstory 16 Wanne, die groß genug ist, um gemein- sam darin zu planschen. Diese plane- rische Raffinesse ist, wie das Waschbe- cken, kreisrund, wodurch der sonst so eckige Grundriss aufgelockert wird. Von dem neuen Bad ist das Frauentrio hellauf begeistert: „Verwinkelt, maßge- schneidert, perfekt“ – so beschreiben Lisa und ihre Töchter ihr neues Bad mitt- lerweile am liebsten.

Pages